Montag, 22. Februar 2010

Edo






Vor ein paar Jahren hat der Liebste 2 Fotoalben auf dem Flohmarkt für mich gekauft. Plötzlich hatte ich das Leben von Eduard in der Hand. Er hat in Swakopmund ein Hotel geleitet und seine Mutter hat ihn dort anscheinend oft besucht. Mir gefallen vor allem die Fotos von den Seefahrten und die Profifotos von der Safari. Hab neulich eine Dokumentation über einen Werber aus Amsterdam gesehen, der Fotoalben sammelt und dafür sogar eine riesige Halle gemietet hat, um sie zu lagern. Leider hab ich vergessen wie er heisst, sonst hätte ich einen Link, der hatte nämlich sogar schon eine Asstellung in New York.

Kommentare:

sunkentreasure hat gesagt…

like - like!!

ieva jansone hat gesagt…

oh, ich denke, ich habe auch über so einen sammler gelesen. aber es war in einem buch, glaub' ich, und ob der eine halle gemietet hat ?.. aber es sind anscheinend einige menschen, bei denen es sich zu einer leidenschaft ausartet - die "echten" romane des lebens zu lesen.. ich kann es gut verstehen, ich mag es auch, und habe auch immer wieder auf ebay oder beim trödler fremde fotos oder alben gekauft. aber ich soll es nicht zu viel machen, denn ich habe noch vieeeeel zu tun, in meinem eigenen (geerbten) familienarchiv zu recherchieren! das meiste stammt aus den 20/30ern, und es sind auch tagebücher und schöne briefe dabei, und kiloweise fotos..
ach, wenn ich nur ein parallelleben hätte, um das alles aufzuarbeiten!....